+++    Informationen zur Schöffenwahl 2018  … mehr     +++


 

Freizeitakivitäten

Wasserwandern •  RadwandernWandern

Touristinformation Schwaan • Mühlenstr. 12 • 18258 Schwaan
Tel: 03844 – 891794
www.ferien-schwaan.de


Wasserwandern
Zu den reizvollsten Formen des Wanderns gehört das Wandern auf dem Wasser. Die Warnow mit einer Länge von 155 Kilometern ist unter Kennern der Szene bekannt und beliebt.

Einsatzmöglichkeiten stromabwärts im Bereich des Amtes Schwaan befinden sich an folgenden Stellen:

Kassow/Kambs    an der Kambser Brücke zwischen Kassow und Kambs von Kassow kommend auf der linken Seite vor der Brücke bzw. von Kambs kommend auf der rechten Seite hinter der Brücke
Schwaan    am Campingplatz Sandgarten
Schwaan    im Stadtzentrum an der Warnowbrücke
Benitz         am Anlegesteg, zu erreichen von Benitz

An beiden Stellen in Schwaan und in Benitz sind Rastmöglichkeiten, am Campingplatz zusätzlich natürlich Übernachtungsmöglichkeiten.  

Zwischen Campingplatz und Stadtzentrum kann man am Anlegesteg des Steakhouse „River Saloon“  zur Stärkung pausieren.


Radwandern

Das Radwandern erfreut sich einer immer größeren Beliebthait.

Auf fünf Radrundwegen kann die Schwaaner Umgebung erkundet werden. Die Strecken von 13 bis 24 Kilometern sind mit den am Weg liegenden Sehenswürdigkeiten in einem Faltblatt beschrieben, das in der Touristinformation zu erhalten ist.

Der internationale Radweg Berlin-Kopenhagen  führt durch Schwaan. Von Bützow kommend über die Ortschaft Letschow erreicht man Schwaan. Eine Rast, mit Besuch der Stadt und der Kunstmühle sind empfehlenswert, bevor man über Benitz nach Rostock  weiterradelt um von dort aus mit der Scandlines-Fähre nach Dänemark in Richtung Kopenhagen zu fahren.


Wandern

Der gemächliche Wanderer wird eingeladen, zu Fuß das Schwaaner Land zu erkunden.

Verschiedene Wanderungen sind ausgeschildert, auf der Internetseite www.buetzow-schwaan.de,  oder in der Touristinformation kann man sich Vorschläge einholen.

Zwei besondere Rundwege „Auf den Spuren der Schwaaner Künstler“, die zu den Geburts- und Wohnhäusern der Malern der Schwaaner Künstlerkolonie führen, werden von den Mitarbeitern der Touristinformation vorgestellt.

Wanderfreunde und Geschichtsinteressierte können zu Fuß oder mit dem Rad die Burg Werle besuchen. Dieser geschichtsträchtige Ort, gelegen an der Warnow in der Nähe der Ortschaft Werle, steht für das Ende der Slawenzeit in Mecklenburg. Hier unterlag Slawenfürst Niklot der Übermacht des sächsischen Herzogs Heinrich der Löwe im Jahre 1160. Nähere Auskünfte hierzu sind ebenfalls in der Touristinformation zu erhalten.