+++    aktuelle Lage zur Geflügelpest  –  Informationen des Landkreises Rostock  … mehr  +++




 

Herzberg

Als 1852 ein Ackerbesitzer ein Hügelgrab beseitigen wollte, stieß er auf menschliche Überreste. Ein Drittel der als „Herzberg“ bekannten bronzezeitlichen Begräbnisstätte wurde abgetragen. Gefunden wurden mehrere Skelettreste, die verschieden Zeitabschnitten zugeordnet werden konnten. Neben dem Hauptskelett fand man ein Schwert, was darauf schließen lässt, das der Beerdigte der oberen Schicht angehörte. Die Grablegung wurde auf 1500 v.u.Z. bestimmt.

Der Rest des „Herzbergs“ ist noch heute an der Doberaner Chaussee (an der L13 von Bad Doberan kommend – ca. 2km vor Schwaan  – auf der rechten Straßenseite) als Bodendenkmal zu erkennen.