+++    Bürgersprechstunde am 20.11.2017 mit dem SPD-Landtagsabgeordenten Nils Saemann  … mehr     +++

+++    Informationen zur Schöffenwahl 2018 
… mehr     +++

Schwaan und Gemeinden im Spiegel der Presse

Archiv Presse 2016

 

Schwaaner Ansichten in Schwerin
Manchmal sind die Veränderungen offensichtlich, manchmal muss das Auge schon länger suchen, um die Neuerungen zu erkennen. Die Jugendlichen des Schwaaner Jugendclubs „JotCee“ haben es sich zur Aufgabe  ... mehr
(Quelle: SVZ 16.11.2017)

Ein Wochenende zum Wohlfühlen
Vor drei Jahren startete der Verein „Bürger für Schwaan“ mit dem ersten Gesundheitstag. Am kommenden Wochenende gibt es die vierte Auflage. Und dabei ist alles ein wenig anders  ... mehr
(Quelle: SVZ 07.11.2017)

Museum feiert Jubiläumsjahr
Das Schwaaner Kunstmuseum feiert sein 15-jähriges Bestehen. Zu diesem Anlass wurde jetzt das Jubiläumsjahr eingeläutet, in dem Maler, Begebenheiten und Besonderheiten …. mehr
(Quelle: SVZ 02.11.2017)

Jetzt gehts mit „Eddie“ zum Einsatz
Der kleiner Drache „Eddie“ ist das neue Maskottchen der Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Werle/Kassow. „Eddie“ ist nicht nur ein kleines Plüschtier, das in der Fahrerkabine ... mehr
(Quelle: SVZ 23.10.2017)

Grüne Dame gibt Hoffnung
Sie ist ein wenig aufgeregt, als der Reporter zum Fototermin bittet. Regina Labahn sitzt im Rollstuhl. Jenett Radloff nimmt ihre Hand, redet beruhigend auf sie ein. ... mehr
(Quelle: SVZ 21./22.10.2017)

Spendenlauf für den Sudan
 
Die Nuba Berge dürften bisher nur für wenige Schüler der Prof.-FranzBunkeSchule ein Begriff gewesen sein. Als Gebirge im Süden des Nordsudans dienen die dortigen Schluchten und Höhlen ... mehr
(Quelle: SVZ 18.10.2017)

Mit „Warnowlöper“ nach Rostock
 
„Ich möchte das Boot noch fahren sehen.“ Dieser legendäre Satz stammt vom ehemaligen Bürgermeister der Stadt Schwaan, Peter Faix. Seit nunmehr fünf Jahren fährt ein Boot auf der Warnow zwischen Bützow und Schwaan. ... mehr
(Quelle: SVZ 27.09.2017)

Schwaan: Ein Fest für alle Sinne
…  Zahlreiche regionale Händler sorgten wieder für ein breites Angebot. Bei herrlichem Wetter nutzten viele Besucher die Angebote der Händler, aber auch die Möglichkeit zum Genießen und Klönen mit Freunden ... mehr
(Quelle: SVZ 26.09.2017)

Weiße Wand war gestern
„Wir als Künstler haben es schwer. Wir müssen im Prinzip etwas verkaufen, was niemand braucht. Aber die Betriebe haben selbst die Wahl, eine Wand mit Kunst zu füllen oder sie eben im tristen Weiß zu lassen“, erklärt Christoph Dahlberg ... mehr
(Quelle: SVZ 23/24.09.2017)
Zum festen Bestandteil geworden
„Ich bin sehr zufrieden mit den Besuchern und darüber, dass so viele interessante Gespräche geführt werden konnten“, zieht Ina Blank, Vorsitzende des Vereins Bürger für Schwaan, Bilanz. Am Sonntag öffnete die Begegnungsstätte ... mehr
(Quelle: SVZ 23.08.2017)

Aus Bewegung soll Tradtion werden
„Bewegung und Begegnung“, damit war das Schwaaner Brückenfest überschrieben, das am vergangenen Wochenende seine 22. Auflage feierte. Und von beiden Dingen gab es genug. Bewegung hatten vor allem die Kinder im Autoscooter, auf der Hüpfburg oder im Karussell. Und Begegnungen hatte im Prinzip alle Besucher, denn viele Menschen zog es nach Schwaan ... mehr
(Quelle: SVZ 22.08.2017)
Schwaan wird zur Partymeile
Vom 18. bis 20. August herrscht in Schwaan Ausnahmezustand. Denn anlässlich des mittlerweile 22. Brückenfestes verwandelt sich das Warnow-Ufer in eine Partymeile und der Marktplatz in einen Kunsthandwerkermarkt mit kultureller Unterhaltung ... mehr
(Quelle: SVZ 10.08.2017)
Zweites Frühstück mit Pasta
Eine reich gedeckte Tafel unter freiem Himmel erwartete mehr als 20 SVZLeser beim gestrigen SommertourTermin in der Niendorfer Pastamanufaktur. Inhaber Patrick Grümmert und sein Team hatten für die Besucher Nudeln ... mehr
(Quelle: SVZ 08.08.2017)
Der Kampf gegen Windmühlen
Don Quijote führte dem Roman nach einen aussichtslosen Kampf gegen Windmühlen. Zwar spielte diese Geschichte in Spanien, doch in Bröbberow und Benitz fühlen sich die Menschen derzeit genauso, wie Don Quijote ... mehr
(Quelle: SVZ 19.07.2017)
Mit Kohldampf und Volldampf
Am Tisch geht es ordentlich zu, die Brötchen werden geschmiert und verputzt. Ein paar Meter weiter hingegen wird gewuselt, getobt und gespielt. Jeden Mittwoch findet im Schwaaner Pfarrhaus das Krabbelfrühstück statt ... mehr
(Quelle: SVZ 18.07.2017)
Politische Bildung für Jugendliche
Geldsegen für den Schulförderverein der Prof.-Franz-Bunke-Schule in Schwaan: Als Partner im Kommunalen Netzwerk der Stadt wird er vom Bundesprogramm „Demokratie leben“ mit 13000 Euro gefördert ... mehr
(Quelle: SVZ 27.06.2017)

Mehr Raum für Kunst und Grünes
Das Grundstück des ehemaligen Gaswerks in Schwaan geht in den Besitz der Stadt über. Den Beschluss haben die Stadtvertreter einstimmig gefasst. Finanziell  fällt dadurch kein ... mehr
(Quelle: SVZ 23.06.2017)
Campus: Warten auf den Baubeginn
Der Start zum Bau des Campus der Generationen verschiebt sich, informiert Hauptamtsleiter Dirk Antelmann. Deshalb gibt es noch keinen genauen Termin, wann mit dem Abriss  ... mehr
(Quelle: SVZ 07.06.2017)
Trockenen Fußes aussteigen
Nun ist es auch offiziell: Der neue Warnow-Ausstieg in Schwaan ist übergeben worden. Auch wenn er bereits vor drei Monaten fertiggestellt und seit knapp 4 Wochen in Betrieb ist,  ... mehr
(Quelle: SVZ 01.06.2017)
Der Lebensretter aus Schwaan
Mittlerweile kann er wieder etwas lachen. Doch der Schock saß bei ihm sehr tief – nicht nur ihm ... mehr
(Quelle: SVZ 31.05.2017)
Mit alten Rezepten zum Erfolg
Gebacken hat Andrea Bornemann-Schneider schon in ihrer Kindheit. Seitdem hat sie ihre Fähigkeiten in Sachen Kuchen und Torten stetig weiterentwickelt. Heute teilt sie ihre Kreationen ... mehr
(Quelle: SVZ 26.05.2017)
Leader: Ideen zum Erhalt des kulturellen Erbes gesucht
Kommunen, Vereine, Unternehmen aufgepasst – nur noch knapp ein Monat bleibt Zeit, um einen Antrag auf Fördermittel aus dem Leaderprogramm abzugben. Bis zum 30. Juni müssen Projektideen ... mehr
(Quelle: SVZ 19.05.2017)
Katamaran geht wieder auf Tour
Der „Warnowlöper“ hat sein Winterquartier verlassen. In den vergangenen Tagen wurde der Katamaran wieder ins Wasser gesetzt und ist nun bereit für die neue Saison ... mehr
(Quelle: SVZ 27.04.2017)
Betreuung mit besonderem Flair
Aus dem alten Gutshaus in Bröbberow ist eine Tagespflege geworden – die „Hartlich Stuuv“  / Tag der offenen Tür am Sonnabend ... mehr
(Quelle: SVZ 26.04.2017)

Ein Tag im Zeichen des Herings
Zwei bis drei Tonnen Hering wandern in knapp zwei Wochen wieder aus der Ostsee als frischer Brathering oder Fischbrötchen auf das Betriebsgelände der Schwaaner Fischwaren GmbH ... mehr
(Quelle: SVZ 21.04.2017)
Pachtzins für Ackerland steigt
Einnahmen, die Kommunen erzielen, müssen in regelmäßigen Abständen den aktuellen Gegebenheiten angepasst werden. In Schwaan wurden jetzt die Pachtzinsen für landwirtschaftlich genutzte Flächen neu festgelegt. … mehr
(Quelle: SVZ 29.03.2017)
Ein wahrer Ort der Vielfalt
Im Dezember war die Premiere noch gescheitert. Doch im zweiten Anlauf hat es geklappt. Der Verein Bürger für Schwaan veranstaltete … mehr
(Quelle: SVZ 28.03.2017)

Auf den Spuren der alten Schwaaner
Ein Spaziergang durch Schwaan, dazu alle Fakten zur Historie und Bedeutung der Stadt – das können geschichtsinteressierte Touristen und Einheimische jetzt erleben. … mehr
(Quelle: SVZ 24.03.2017)
In die Geschichte eintauchen
Am Mittwoch, 22. März, eröffnet das Schwaaner Kunstmuseum um 17 Uhr die Ausstellung „Ekensund im Kreise der Künstlerkolonien an der Ostsee“.  … mehr
(Quelle: SVZ 18.03.2017)
 Campus: Baubeginn mit Risiko?
Wann wird der Anbau der Regionalen Schule Schwaan, in dem sich heute noch die Aula befindet, abgerissen und damit der Startschuss für den Bau des Campus  … mehr
(Quelle: SVZ 17.03.2017)

Brandschutzbedarfsplan wird extern erstellt
Hauptausschuss der Stadt Schwaan vergibt Auftrag zur Absicherung der sieben Amtsgemeinden … mehr
(Quelle: SVZ 15.03.2017)
Backhaus: Stallpflicht oder Strafe
Im Streit um die Lockerung der Stallpflicht hat Agrarminister Till Backhaus (SPD) den Landkreisen gedroht, dass diese bei einem neuerlichen Ausbruch  … mehr
(Quelle: SVZ 15.03.2017)

Neue Obstwiese mit alten Sorten
Auf dem ElisabethHof der Güstrower Werkstätten in Werle gibt es jetzt einen neuen Arbeitsbereich: Gestern wurde der erste Spatenstich für die neue Streuobstwiese auf dem Gelände … mehr
(Quelle: SVZ 14.03.2017)
Schwaan aus der Vogelperspektive
Der Film „Meine kleine Stadt Schwaan“ beginnt mit einem malerischen Sonnenaufgang. Der Betrachter erlebt die Stadt an der Warnow … mehr
(Quelle: SVZ 03.03.2017)

Rückblick auf 20 Jahre Kultur
Konzerte, Lesungen oder Kino – der Schwaaner Kulturförderverein hat sich bereits überall … mehr
(Quelle: SVZ 01.03.2017)
Hoffnung für die Lügenbrücke?
Schwaan war einst eine kleine Ackerbürgerstadt. Viele Ein-
wohner besaßen mal hier ein Stück Wiese, mal dort ein Stück Acker. Bis heute sind die … mehr
(Quelle: SVZ 25.02.2017)
Keine neuen Windräder gewollt
Der Bauausschuss der Stadt Schwaan befasste sich als erstes Gremium mit zwei Anträgen von Firmen, die bei Schwaan Windenergieanlagen  … mehr
(Quelle: SVZ 23.02.2017)
Zu schattig und zu laut
Zwei Projektentwicklungsgesellschaften haben der Stadt Schwaan Anträge zur Errichtung von Windenergieanlagen für Forschungs- und Entwicklungszwecke vorgelegt. Mit dem Anliegen beschäftigt sich neben einigen weiteren Themen heute Abend  … mehr
(Quelle: SVZ 21.02.2017)

 

Stars geben sich die Klinke
Eins muss man dem Schwaaner Carnevalsverein lassen. Er scheint einen guten Draht … mehr
(Quelle: SVZ 06.02.2017)
Kurse locken nach Schwaan
Allerhand buntes Treiben findet in den kommenden Wochen in der Schwaaner Begegnungsstätte statt … mehr
(Quelle: SVZ 31.01.2017)

Meer, Moor und Malweiber
Ohne die Erfindung der Farbtuben hätte es Künstlerkolonien wahrscheinlich nie gegeben. Das Malen in der freien Natur wäre ohne sie viel zu mühsam gewesen … mehr
(Quelle: SVZ 30.01.2017)

Junger Schwaaner gestaltet Bildungspolitik mit

Das Thema Inklusion wird im Bildungswesen seit Jahren heiß diskutiert. Doch nicht nur Politiker, Schulleiter und Lehrer beschäftigen sich damit. Auch die Schüler selbst haben dazu einiges zu sagen … mehr
(Quelle: SVZ 26.01.2017)
Jugendliche und Senioren sprühen gemeinsam
Unter dem Dach des Netzwerkes Schwaan gibt es im Frühjahr gleich zwei Projekte, die die ältere und jüngere Generation zum gegenseitigen Kennenlernen … mehr
(Quelle: SVZ 24.01.2017)

Einsatzzentrale auf vier Rädern
Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Schwaan nehmen neues Einsatzfahrzeug offiziell in Besitz / Langer Weg bis zur Schlüsselübergabe   … mehr
(Quelle: SVZ 14.01.2017)

Mehr Gäste auf dem „Warnowlöper“
Noch liegt er sicher auf dem Trockenen, der „Warnowlöper“ nach seiner zweiten Saison auf der Warnow zwischen Schwaan und Bützow. Mehr als 3000 Einheimische … mehr
(Quelle: SVZ 12.01.2017)

Schwaaner gründen Netzwerk
Das Netzwerk Schwaan wurde gestern gegründet. Ziel der Vertreter von Vereinen, Einrichtungen und der Stadt ist es, das Angebot für die Einwohner  … mehr
(Quelle: SVZ 11.01.2017)

Schwaan sucht Schlaglichter 2016
Fotowand zum Neujahrsempfang am 9. Februar geplant / Bewohner, auch aus umliegenden Gemeinden, werden um Bilder gebeten… mehr
(Quelle: SVZ 06.01.2017)

Jung und Alt vernetzen
Der Campus der Generationen ist gegenwärtig noch eine Zeichnung. Die Bauanträge sind gestellt und bestätigt, Fördermittel über das Leaderprogramm in Aussicht gestellt. … mehr
(Quelle: SVZ 04.01.2017)

Fundus der Kunstmühle gefragt
Was passiert mit der alten Gaststätte „Zur Börse“ in Schwaan? Es gibt ein Wertgutachten und auch einen Investoren für das denkmalgeschützte Haus. Nun muss sich … mehr
(Quelle: SVZ 03.01.2017)

„Es hat sich wirklich gelohnt“
Schwaans Bürgermeister Mathias Schauer (UWS) schaut auf das Jahr 2016 zurück und hat zugleich die Aufgaben für 2017 im Blick … mehr
(Quelle: SVZ 02.01.2017)

Mit „Warnowlöper“ nach Rostock
  „Ich möchte das Boot noch fahren sehen.“ Dieser legendäre Satz stammt vom ehemaligen Bürgermeister der Stadt Schwaan, Peter Faix. Seit nunmehr fünf Jahren fährt ein Boot auf der Warnow zwischen Bützow und Schwaan. … mehr (Quelle: SVZ 27.09.2017)​Mit „Warnowlöper“ nach Rostock
  „Ich möchte das Boot noch fahren sehen.“ Dieser legendäre Satz stammt vom ehemaligen Bürgermeister der Stadt Schwaan, Peter Faix. Seit nunmehr fünf Jahren fährt ein Boot auf der Warnow zwischen Bützow und Schwaan. … mehr (Quelle: SVZ 27.09.2017)​